Mitgliederverzeichnis

Biografie:

Seit 2011: Präsident der Schweizer Trickfilmgruppe GSFA
Seit 2001: Geschäftsführer der SWAMP Trickfilm GmbH
Seit 1990: Aktivmitglied der Schweizer Trickfilmgruppe STFG und freier Trickfilmschaffender


Filmographie (Auszug):

Regisseur und Produzent:
2011 "Flou Flou", Zeichentrick digital 2D. 2 Min.
2004-2007 "W.O.W" (weh oh weh), 25 x 3 Minuten, Tricksatire für SF
2000 "Credo", Zeichentrick und Computer 2D, 35mm Film, 6 Min. 30 sec
1995 "Grüezi", Zeichentrick auf Papier, 35mm Film, 2 Minuten
1993 "Hoffen auf bessere Zeiten", Zeichentrick auf Folien, 16mm Film, 11′
1990 "Patt", Zeichentrick auf Papier, 16mm Film, 5 Minuten

Produzent und Koproduzent:
2013 "From Here to Immortality" von Luise Hüsler, 9 Minuten
2011 "Lola & Fred" von Christoph Heuer, Zeichentrick, 3 Minuten
2005 "Hang Over" von Rolf Brönnimann, Zeichentrick, 9 Minuten
2004 "Poldek" von Claudius Gentinetta, Zeichentrick, 11 Minuten
2004 "AVE" von Raphael Gschwind, Zeichentrick, 3 Minuten
2000 "Der Jäger" von Johannes Rüesch, Zeichentrick, 1 Minute

Diverse Auftragsarbeiten


Preise und Auszeichnungen (Auszug):

2004: Goldener EDI für besten Auftragsfilm "W.O.W"
2000: "Credo": Werkbeitrag von Kanton und Stadt Luzern, Succès Cinéma erfolgreichster CH-Kurzfilm
2000; Solothurner Filmtage, Publikumspreis; Krakau Int. Filmfestival, Preis der Studenten von Krakau; Alpinale Vorarlberg, Goldenes Einhorn in Animation; Cairo Int. Filmfestival for Children, Silver Cairo; Montecatini Int. Shortfilm Festival, Best Swiss Film
1995: "Grüezi": Lobende Erwähnung der FIPRESCI-Jury, Annecy; Lobende Erwähnung, Bludenz; Publikumspreis, Solothurn; 2. Preis Kategorie Kurztrickfilme, Zagreb 1996
1993: "Hoffen auf bessere Zeiten": Golden Mikeldi in Animation (1. Preis), Bilbao; Lobende Erwähnung, Bludenz; Certificate of Merit, Chicago; Honorable Mention, Cork; Publikumspreis, Solothurn; Qualitätsprämie Spiez; Qualitätsprämie des Bundesamts für Kultur
1990: "Patt": Publikumspreis, Solothurn; Silberne Taube (2. Preis) in Animation, Leipzig; Studienprämie des Bundesamts für Kultur 1990


  • Sprache:
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Französisch
  • Englisch
  •  
  • Berufsgruppe:
  • Drehbuch, Storyboard
  • Design, Creation
  • Regie
  • Produktion
  • Animation, Technik, Postproduktion
  • Ausbildung, Unterricht
  •  
  • Mitgliederstatus:
  • Aktiv Mitglied
  •  
  • Technik:
  • Zeichentrick (digital, analog)
  • 2D Computer Animation
  •  
  • Arbeitsumfeld:
  • Unabhängiges Filmschaffen
  • Auftragsfilm, Werbung
  •  
  • Region:
  • Deutschschweiz
  •