Filmstandortföderderung
Schweiz (FiSS)
6. Juni 2016

Im Rahmen der Umsetzung der Kulturbotschaft 2016 - 2020 hat das Bundesamt für Kultur BAK neue Verordnungen zur Förderung des Schweizer Filmschaffens publiziert. Diese treten am 1. Juli 2016 in Kraft. Dazu gehört auch die Filmstandortförderung FiSS. 

Von der Filmstandortförderung profitieren lange Filme, die zu einem wesentlichen Teil in der Schweiz hergestellt werden und bereits zu 75% finanziert (ohne Standortförderung) sind. Für Spiel- und Animationsfilme gilt ein Herstellungsbudget von mindestens 2,5 Millionen Franken, für Dokumentarfilme mindestens 500 000 Franken. Spielfilme müssen in der Schweiz anrechenbare Ausgaben von 400 000 Franken aufweisen, Dokumentarfilme 200 000 Franken. Gesuche können laufend eingereicht werden.

Mehr erfahren