Die Filmförderung 2014:
Facts & Figures
29. Juni 2015

Die Sektion Film des Bundesamtes für Kultur (BAK) hat den Jahresbericht und die Liste der Auszahlungen 2014 veröffentlicht:

Die Filmförderung im Jahr 2014: Facts and Figures (PDF)
Die Filmförderung im Jahr 2014: Auszahlungen (PDF)

Kickstarter:
MuDa – Museum of Digital Arts
29. Juni 2015

Opening its doors with your help, the Museum of Digital Art will be Europe’s first physical & virtual museum dedicated to digital arts.

The Museum of Digital Art is dedicated to the art of code and the questions raised by the interactions between data, algorithms and society. It will have a virtual presence, on pretty much every screen connected to the internet. And a physical presence in the ground floor of the first high rise building of Zurich, Switzerland.

The MuDA is initiated by the non-profit Digital Arts Association and bound to open its doors in January 2016.

Learn more and support

Gentle Brain by Eugene Krivoruchko

«Migros-Magazin»:
Joana Locher
29. Juni 2015

Das «Migros-Magazin» porträtiert die junge Animationsfilmerin Jonana Locher. Für ihren Abschlussfilm an der Hochschule Luzern «Oh Wal!» hat sie am Fantoche 2014 den «Best Swiss Award» gewonnen. 

Artikel lesen

Joana Locher

Festival-Anmeldedaten
für Kurzfilme
29. Juni 2015

Swiss Films hat die Liste mit den aktuellen Festival-Anmeldedaten für Kurzfilme veröffentlicht. Weiterhin steht Interessierten auch die laufend aktualisierte Festivaldatenbank zur Verfügung.

Anmeldedaten Juni bis Oktober 2015 (PDF)
Datenbank Kurzfilmfestivals

Resultate selektive Filmförderung
Bundesamt für Kultur
26. Juni 2015

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat die Resultate der selektiven Filmförderung im Bereich Animationsfilm veröffentlicht (2. Sitzung 2015). Die Herstellung folgender Animationsfilmprojekte wurden vom Ausschuss Animation zur Unterstützung bewilligt:

Herstellungsbeitrag Kurzfilm:

«Der Käfig» von Jonas Raeber
Produktion: SWAMP Trickfilm GmbH
Fördersumme: CHF 80'000.—

«Love, Loyalty and Loopholes» von Jane Mumford
Produktion: Spotlight Media AG
Fördersumme: CHF 25'000.—

«Die Teufelsbrücke von Uri» von Jochen Ehmann
Produktion: Schattenkabinett GmbH
Fördersumme: CHF 38'000.—

 

Projektentwicklung:

«29 plumes» von Mauro Carraro
Produktion: Nadasdy Film
Fördersumme: CHF 16'000.—

«Little Miss Fate» von Joder von Rotz
Produktion: YK Animation Studio GmbH
Fördersumme: CHF 7'500.—

«Reise der Schatten» von Yves Netzhammer
Produktion: Liechti Filmproduktion GmbH
Fördersumme: CHF 20'000.—

 

Treatment:

«Das Leben der Dinge» von Fabio Friedli
Fördersumme: CHF 5'000.–

«Skugga – Im Schatten der Erde» von Lukas Pulver
Fördersumme: CHF 5'000.—


Die Resultate im Detail: www.bak.admin.ch/film

Retrospektive Hayao Miyazaki
im Filmpodium Zürich
26. Juni 2015

Das Filmpodium Zürich widmet dem Werk des japanischen Animationskünstlers Hayao Miyazaki eine Retrospektive von Juli – September 2015.

Mitglieder des GSFA erhalten ermässigten Eintritt ins Filmpodium.

Programm

Trailer «My neighbour Totoro» von Hayao Miyazaki

Fantoche 2015:
Erste Einblicke ins Programm
25. Juni 2015

Fantoche, das internationale Festival für Animationsfilm in Baden, feiert! Vor zwanzig Jahren fand seine erste Ausgabe statt.

Schwerpunkte der 13. Ausgabe (1. – 6. September 2015) sind das Animationsfilmschaffen in Polen sowie eine filmische Reflexion über die Familie, «Sweet & Sour»

Herzstück des Festivals sind natürlich die Wettbewerbsprogramme mit animierten Kurzfilmen aus aller Welt. Ausgewählt wurden die Filme aus 1377 Einreichungen aus 73 Ländern, davon 74 Werke aus der Schweiz.

Die Schweizer Filme im Programm:

Internationaler Wettbewerb

Schweizer Wettbewerb
  • «Flirt» von Rahel Gerber
  • «Ivan need» von Veronika Montano, Mauela Leuenberger, Lukas Suter
  • «Zirkus» von Nils Hedinger 
  • «Erlkönig» von Georges Schwizgebel 
  • «FLOW» von Rina Heritsialonina 
  • «Messages dans l’air» von Isabelle Favez 
  • «D’ombres et d’Ailes» von Elice Meng und Eleonora Marinoni
  • «Example of a Failed Romance» von Loïc Kreyden
  • «Seemannsgarn» von Juli Munz und Claudia Wirth 
  • «IGNITION» von Lotti Bauer
  • «Lucens» von Marcel Barelli 
  • «La petite pousse» von Chaïtane Conversat
  • «Cats & Dogs» von Jesus Pérez und Gerd Gockell
  • «The Five Minute Museum» von Paul Bush
  • «Königin Po» von Maja Gehrig
  • «Journey of 2 Hearts» von Isabelle Speck
  • «Tohuwabohu» von Silvan Zweifel
  • «Belle comme un coeur» von Gregory Casares
  • «Julie» von Sibylle Zurbriggen
  • «Ruben Leaves» von Frederic Siegel 
  • «Mit anderen Augen» von François Chalet und Michelle Ettlin

Wettbewerb für Kinderfilme
«Islander’s rest» von Claudius Gentinetta (CH, 2015)

JAPIC:
Animation artist in residence Tokyo
23. Juni 2015

The Japan Image Council (JAPIC) has announced its 2016 artist in residence program which aims to provide three outstanding young animation artists from around the world with an opportunity to go to Tokyo and create new works while directly interacting with the Japanese animation culture.

Former participants of the program were Michael Frei and Immanuel Wagner (both members of GSFA), Alex Grigg, Tomasz Popakul, Elli Vuorinen, Emma de Swaef, Mikey Please, Chen Xi …

Caleb Wood was invited in 2013 – read his article about the program on Cartoon Brew.

Learn more and apply here (Deadline: September 10th 2015)

Annecy 2015:
Preise für Schweizer Animationsfilme
23. Juni 2015

Die 39. Ausgabe des Internationalen Animationsfilmfestivals in Annecy ist bereits Geschichte. Zwei Schweizer Animationsfilm-
projekte wurden ausgezeichnet: 

  • «Ma vie de courgette» von Claude Barras erhielt den Preis «Aide Fondation Gan à la Diffusion» für ein Work in Progress.
  • «Vent de fête» von Marjolaine Perreten wurde bei den MIFA-Pitches mit dem «Prix Ciclic» ausgezeichnet. 


Wir gratulieren!

Palmarès Annecy 2015

Skizze für «Vent de fête» von Marjolaine Perreten

Produktionsförderung
für Langfilme
23. Juni 2015

Der «Verein zur Filmförderung in der Schweiz» vergibt 2015 erstmals eine Produktions- und Postproduktionsförderung in Höhe von CHF 100'000.

Ziel des Vereins ist es, die Film- und Medienkultur in der Schweiz durch finanzielle Zuwendung zu fördern.

Teilnahmebedingungen:

  • Animations-, Spiel- oder Dokumentarfilm von mind. 60 Minuten Spieldauer
  • Bezug zur Schweiz (Produzenten oder Regisseure, die seit mind. zwei Jahren ihren operativen Hauptsitz/ Erstwohnsitz in der Schweiz haben)
  • Film in der Produktions- oder Postproduktionsphase

Deadline Einreichung: 30. Juni 2015

Mehr erfahren