Mitgliederverzeichnis

Biografie:

2008 gründete Marcel Derek Ramsay die Produktionsfirma «Cinéma Copain».

Nach mehereren Jahren als Trailerproduzent produziert er inzwischen auch Dokumentar- und Animationsfilme, darunter den Dokumentarfilm «Mirr» von Mehdi Sahebi oder die Animationsfilme «OS Love» von Luc Gut und «Circuit» von Delia Hess. 2015 feierte sein ebenfalls von Cinéma Copain produziertes Langfilm-Debüt «Der Meister und Max» Premiere, bei dem er auch Regie führte. Kurz vor der Fertigstellung stehen zudem der Animationsfilm «Warum Schnecken keine Beine haben» von Aline Höchli und ein eigener Dokumentarfilm über den Noise-Musiker Joke Lanz
mit dem Arbeitstitel «My Life Is a Gunshot».

Zuvor war Marcel Derek Ramsay jahrelang als freier Filmemacher und Cutter tätig, wobei er
auch für den Schnitt zahlreicher Dokumentarfilme mitverantwortlich zeichnete - so etwa für
«Goodnight Nobody» von Jacqueline Zünd (DocMine), «Sira - wenn der Halbmond spricht»
von Sandra Gysi und Ahmed Abdel Mohsen (Reckfilm), «Beyond Farewell» von Susanna Hübscher (Hugofilm) oder «Der Wilde Weisse» von Renatus Zürcher (Point de Vue Doc).


  • Sprache:
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Französisch
  • Englisch
  •  
  • Berufsgruppe:
  • Produktion
  •  
  • Mitgliederstatus:
  • Aktiv Mitglied
  •  
  • Arbeitsumfeld:
  • Unabhängiges Filmschaffen
  •  
  • Region:
  • Deutschschweiz
  •