Mitgliederverzeichnis

Biografie:

Rolf Bächler, ein unabhängiges Kompetenzzentrum für Animation (gegründet 1951 in Zürich), hat beruflich noch nie ernsthafte Bestrebungen ausserhalb dieses Bereichs unternommen, und kaum je eine sich bietende Gelegenheit innerhalb ausgelassen. Mit anderen Worten: ein hoffnungsloser Fall. Sein Kommentar: ein animiertes Leben.


Filmographie (Auszug):

Persönliche Filme (Auszug):
1998 «Herr Kule's Abenteuer in Arkadien»
1985 «Unterwegs» (Co-Realisation: Franz von Reding)
1984 «Come On Come On (Break It!)» (Co-Realisation: Keith Haring, Franz von Reding)

(Co-)Produktion persönlicher Filme anderer AutorInnen (Auszug):
1994 «Halleluja», Beatrice Jäggi
1992 «Wohlstandskühe», Claudius Gentinetta
1991 «Der Fahnenschwinger», Mike van Audenhove
1991 «Der Geburtstagskuchen», Rolf Brönnimann
1985 «Hungry», Claudius Gentinetta

Mitarbeit an Produktionen anderer Autoren (Auszug):
2004 «Hang-Over», Rolf Brönnimann (Swamp Luzern): Animation Director
2001 «Credo», Jonas Raeber (Swamp Luzern): Animator
1997 «Eugenio», Jean-Jacques Prunes (Les Films de l'Arlequin, Paris): Animator


Preise und Auszeichnungen (Auszug):

Kulturpreis des Kantons Zürich für kulturelle Verdienste, 1999


  • Sprache:
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Französisch
  • Italienisch
  • Englisch
  •  
  • Mitgliederstatus:
  • Aktiv Mitglied
  •  
  • Technik:
  • Zeichentrick (digital, analog)
  • Stop Motion
  •  
  • Region:
  • Deutschschweiz
  •