Covid-19: Kultursektor braucht Fortsetzung wirtschaftlicher Massnahmen 2. Mai 2020

In einer Medienmitteilung vom 1. Mai 2020 fordert die Kulturbranche eine Fortsetzung der Covid-19 Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen.

Der Kulturbereich gehörte zu den ersten massiv betroffenen Bereichen und wird die Auswirkungen noch lange über die Geltungsdauer der Covid-Verordnung Kultur hinaus spüren. Die ersten Unterstützungs- Massnahmen laufen am 20. Mai 2020 aus. Es braucht mittel- und langfristige Massnahmen, die es den Kulturschaffenden und den Kulturunternehmen ermöglichen, nach dieser Krisenzeit nicht nur knapp überlebt zu haben, sondern auch nachhaltig weiter zu agieren.

Medienmitteilung