ZFS: Neues Förderreglement, neue Fachkommission Animation 17 mai 2022

Am 1. Juli 2022 wird das angepasste Förderreglement der Zürcher Filmstiftung in Kraft treten.

Förderreglement (ab 1.Juli 2022)


Fachkommission Animation

Die Zürcher Filmstiftung hat neu eine eigene Fachkommission Animation. Diese wird ihre Tätigkeit in der dritten Förderrunde 2022 aufnehmen. Die Einreichtermine bleiben bis Ende 2022 dieselben wie bei der FK Fiction.

Der Stiftungsrat hat die folgenden Personen per 1. Juli in die Fachkommission Animation gewählt:


  • Spela Čadez (SLO), fixes Mitglied: Regisseurin und Produzentin von Animationsfilmen. Mitgründerin des Studio Finta in Ljublijana.
  • Frédéric Guillaume (CH), fixes Mitglied: Regisseur und Produzent von Animationsfilmen. «Max & Co.», sein erstes Langfilmprojekt, gewann den Publikumspreis des Annecy Film Festival.
  • Annegret Richter (DE), fixes Mitglied: Ehem. Festivaldirektorin des Internationalen Kurzfilmfestivals Dresden und Leiterin Animation beim DOK Leipzig. Aktuell Geschäftsleiterin der AG Animationsfilm, dem Verband der deutschen Animationsfilmbranche.
  • Armin Prediger (DE/IRL), flexibles Mitglied. Experte für Drehbuch und Konzeptentwicklung. U.a. Dozent für Animation an der HSLU.
  • Urte Zintler (DE), flexibles Mitglied. Trickfilmerin, Autorin und Zeichnerin. Zudem freie Dozentin für Character Design an verschiedenen Hochschulen.

Das langfristige Ziel ist eine den anderen beiden Fachkommissionen ebenbürtige Kommission mit fünf Mitgliedern. Da die Anzahl Anträge in diesem Fachbereich zwar steigend aber momentan noch nicht ähnlich hoch ist und da der Umfang der eingereichten Projekte und damit einhergehend auch die angefragte Fördersumme stark schwankt, hat die Fachkommission Animation zu Beginn ihres Bestehens jedoch eine eigene Arbeitsweise:

- Sie hat drei fixe und zwei flexible Mitglieder: Werden zu einem Antragstermin nur Kurzfilmprojekte mit einem Budget unter CHF 600'000 eingereicht, entscheidet die Fachkommission zu dritt. Erhält die Filmstiftung zu einem Antragstermin ein Langfilmprojekt, eine Serie mit mehr als 60 min Laufzeit oder beträgt das Budget eines Projektes mehr als CHF 600'000, kommen die zwei flexiblen Mitglieder hinzu und das Gremium entscheidet zu fünft über die gesamte Förderrunde.
- Wie den anderen Kommissionen steht der Fachkommission Animation ein Jahresbudget zur Verfügung, welches auf den Antragszahlen und Fördersummen der vorangegangenen Jahre basiert. Da uns im Bereich Animation für gewöhnlich kleine bis mittlere Projektgrössen erreichen, ist es auf kleine bis mittlere Antragssummen abgestimmt. Überzeugt ein grosses Projekt, soll dieses jedoch ebenfalls problemlos gefördert werden können. Aus diesem Grund hat die Fachkommission Animation die Möglichkeit, auf den sog. «Fonds Animation» zurückzugreifen, falls ein Projekt mit hoher Antragssumme eingereicht wird, welche das Jahresbudget sprengt. Der Fonds wurde Anfang 2022 mit einer Million Franken aus dem Vermögen der Stiftung geäufnet.