«Popcorn» von
Rafael Sommerhalder geht viral!
14. Januar 2020

Rafael Sommerhalders 12-Sekunden-Neujahrsfilm «Popcorn» wurde in der vergangenen Woche über fünf Millionen Mal angesehen! Verschiedene Medien wurden darauf aufmerksam. Der Tagesanzeiger widmete dem Filmemacher und dem Phänomen einen ganzen, sehr lesenswerten Artikel.

Artikel Tagesanzeiger (PDF)
watson
bluewin

Training Course:
Animated TV series – scriptwriting & concept development
13. Januar 2020

Open to graduates and young professionals working in the animation sector, this 12 week-long module focuses on the writing and project development phases:

  • writing a script for a TV special adapted from a work of young adult literature
  • development of a concept for a TV or web-based series.

Both exercises cover similar ground in relation to the challenges posed by writing, mise en scène and methodology.
Group project (3 to 4 participants).

In partnership with The Animation Workshop, Viborg, DK and Cartoon Forum (for swiss citizens: this course is supported by Media Desk Switzerland)

Location: La Poudrière, Valence, France
Date: April 20 – July 3, 2020
Deadline for application: March 20, 2020

Contact: Annick Teninge, director

Learn more
Programme (PDF)

Resultate selektive Filmförderung
Bundesamt für Kultur
13. Januar 2020

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat die Resultate der selektiven Filmförderung im Bereich Animationsfilm veröffentlicht (4. Sitzung 2019). Die Herstellung folgender Animationsfilmprojekte wurden vom Ausschuss Animation zur Unterstützung bewilligt:

PROJEKTENTWICKLUNG

«Think something nice» von Claudius Gentinetta
Produktion: gentinettafilm
Fördersumme: CHF 8'450.—

«Storytelling» von Nils Hedinger
Produktion: Prêt-à-tourner
Fördersumme: CHF 15'000.—

«Mary Anning» von Marcel Barelli
Produktion: Nadasdy Films
Fördersumme: CHF 139'000.—

HERSTELLUNGSBEITRAG KURZFILM:

«Them» von Sunitha Maryam Sangaré
Produktion: Nadasdy Films
Fördersumme: CHF 40'000.—

«L'étrange disparition de M. Spak» von Séverine Leibundgut
Produktion: Nadasdy Films
Fördersumme: CHF 60'000.—

Die Resultate im Detail: www.bak.admin.ch/film

Einladung zum
«Brunch d’animation»
9. Januar 2020

Die Schweizer Animationsfilmschaffenden treffen sich wieder zum traditionellen Brunch an den 55. Solothurner Filmtagen, im Grossen Saal des Alten Spitals in Solothurn.

Wann: Samstag, 25. Januar, ab 11 Uhr
Wo: Altes Spital Solothurn, Grosser Saal (Karte)

Einladung (PDF)

FOCAL STAGE POOL:
Neue Richtlinien
9. Januar 2020

FOCAL hat die Richtlinien für den STAGE POOL überarbeitet, sie treten am 1. Januar 2020 in Kraft.
Die Richtlinien beinhalten neu u.a. eine Lernvereinbarung zwischen dem/der StagebetreuerIn und dem/der Stagiaire, sowie einen Leitfaden zur Stagebetreuung für StagebetreuerInnen.

Richtlinien

Animationsfilme
an den Solothurner Filmtagen 2020
12. Dezember 2019

Das Programm der 55. Solothurner Filmtage (22. —29. Januar 2020) ist online, es gibt viele Schweizer Animationsfilme zu sehen!

Trickfilm-Wettbewerb

Der traditionelle Trickfilmwettbewerb findet am Samstag, 25. Januar um 15.15 Uhr in der Reithalle statt. Das Publikum darf seine Lieblingsfilme küren. Die Preise werden von SSA und SUISSIMAGE gestiftet. Auf dem Programm stehen:

Das Programm wird am Montag, 27. Januar um 12.15 Uhr im Kino Canva wiederholt.

Panorama
Im «Panorama», dem Herzstück des Festivals, werden neun Animationsfilme gezeigt:

Kurzfilme:

  • «Warum Schnecken keine Beine haben» von Aline Höchli (CH, 2019)
  • «Autour de l'escalier» von Wimmelgruppe (Kollektiv) (CH, 2018)
  • «Das Leben ist eines der Leichtesten» von Marion Nyffenegger (CH, 2019)
  • «Schweinerei» von Livia Werren, Stephanie Thalmann, Vera Falkenberg (CH, 2019)
  • «Newspaper News» von Sophie Laskar-Haller (CH, 2019)
  • «Average Happiness» von Maja Gehrig (CH, 2019)
  • «Harry» von Markus Eberhard (CH, 2019)
  • «Le renard et l'osille» von Fred & Sam Guillaume
  • «Le refuge de l'écureil» Chaïtane Conversat (FR, CH, 2019)

Upcoming Talents
In der Sektion «Upcoming Talents» buhlen drei Diplomfilme der Hochschule Luzern (HSLU) um den von SSA und SUISSIMAGE gestifteten Nachwuchspreis:

  • «Schweinerei» von Livia Werren, Stephanie Thalmann, Vera Falkenberg (CH, 2019)
  • «Das Leben ist eines der Leichtesten» von Marion Nyffenegger (CH, 2019)
  • «Harry» von Markus Eberhard (CH, 2019)

Best of Swiss Videoclips

  • «Photons» von Martyna Koleniec (CH, 2019)

Animafest Zagreb 2020:
Apply for Scanner VII
5. Dezember 2019

Animafest Zagreb (8 — 13 June 2020) announces the Animafest Scanner VII 2020, symposium for contemporary animation studies (8 – 10 June 2020). This year´s keynote speaker is the recipient of 2020 Animafest Zagreb Award for Outstanding Contributions to Animation Studies, Chris Robinson (OIAF), one of the stylistically most original and most provocative experts in the history of this area.

Application deadline for participation: 1 February 2020

Animadvent Kalender 26. November 2019

Der «Animadvent Calendar» ist zurück! Jeden Tag bis zu Weihnachten könnt ihr ein Türchen öffnen, hinter dem sich ein animierter Winterbeitrag von Schweizer Animationsschaffenden verbirgt.

Beitrag in «persönlich»

Animafest Zagreb: Lifetime Achievement Award für Georges Schwizgebel 26. November 2019

Der Schweizer Animationsfilmschaffende Georges Schwizgebel, der mit sieben Preisen und drei Special Mentions am meisten Auszeichnungen des Animafest Zagreb erhalten hat, gewinnt auch den «Animafest Zagreb’s Lifetime Achievement Award». Der Preis wird im an der Eröffnungsfeier der 30. Ausgabe des Festivals im Juni 2020 überreicht werden.

Wir gratulieren!

Mehr erfahren
—VOD: Filmographie Georges Schwizgebel

Georges Schwizgebel

Etude Cinéforom: L'industrie du cinéma
rapporte 3 fois plus qu'elle ne coûte
22. November 2019

Une étude commandée par Cinéforom montre que en Suisse romande, l’industrie du cinéma rapporte 3.1 fois plus qu’elle ne coûte.

Entre 2013 et 2017, pour un apport financier de 39 millions de Cinéforom, les projets audiovisuels ont généré 122 millions de francs dans l’économie romande.

en savoir plus
Rapport complet EY (voir page 33 - les films d'animation)