Organisation

RECHTSFORM

Der GSFA (Groupement Suisse du Film d’Animation) ist ein Verein gemäss Artikel 60 ff. ZGB. Er ist die Schweizer Sektion der ASIFA (Association Internationale du Film d’Animation).

Statuten (PDF)

JAHRESBERICHTE

Jahresbericht 2019 (PDF)
Jahresbericht 2018 (PDF)
Jahresbericht 2017 (PDF)
Jahresbericht 2016 (PDF)
Jahresbericht 2015 (PDF)
Jahresbericht 2014 (PDF)
Jahresbericht 2013 (PDF)
Jahresbericht 2012 (PDF)

MITGLIEDER

Der GSFA hat 295 Mitglieder: 185 Aktivmitglieder, 86 Mitglieder in Ausbildung und 24 Passivmitglieder (Animationsfilminteressierte, Gönner).

GESCHÄFTSLEITUNG

Der Sitz der Geschäftsstelle befindet sich in Zürich. Geschäftsleiterin mit einem 60%-Pensum ist Monica Stadler.

VORSTAND

Elie Chapuis, Lausanne (Kopräsident)
Maja Gehrig, Zürich (Kopräsidentin)
Sara Bühring, Lugano
Zoltan Horvath, Genf
Sam Guillaume, Fribourg
Jonathan Laskar, Genf
Franziska Meyer, Zürich
Gianclaudio Meyer, St Gallen
Dustin Rees, Zürich
Marina Rosset, Lausanne
Saskia von Virag, Zürich
Irmgard Walthert, Luzern

Die Mitglieder des Vorstandes arbeiten ehrenamtlich.

FINANZIERUNG

Der GSFA wird durch das Bundesamt für Kultur, Sektion Kulturelle Organisationen (BAK/KUOR), Swissperform und die Mitgliederbeiträge finanziert.

UMFELD UND PARTNER

Der GSFA pflegt eine aktive Zusammenarbeit mit allen wichtigen Akteuren der Animationsfilmszene und der Kultur- und Filmlandschaft.

Filmförderung:

Verbände:

  • Dachverband Cinésuisse
  • ssfv – Schweizer Syndikat Film und Video
  • ARF / FDS – Verband Filmregie und Drehbuch Schweiz
  • GARP – Gruppe Autoren, Regisseure, Produzenten
  • IG – Interessengemeinschaft unabhängige Schweizer Filmproduzenten
  • PRO SHORT - Verband Kurzfilm Schweiz
  • SFP – Swiss Film Producers
  • SSA – Société Suisse des Auteurs
  • Suissimage – Schweizerische Genossenschaft für Urheberrechte an audiovisuellen Werken
  • ASIFA – Association Internationale du Film d’Animation
  • EAA – European Animation Emile Awards
  • Cinébulletin

Berufliche Vorsorge:

  • vfa/fpa – Vorsorgestiftung Film und Audiovision

Aus- und Weiterbildung:

  • Focal – Stiftung Weiterbildung Film und Audiovision
  • HSLU – Hochschule Luzern, Design und Kunst
  • Ceruleum, Lausanne
  • Cinéducation – Verein zur Förderung der Filmbildung

Festivals: