HSLU: Animation Talks 13. Februar 2020

Vier preisgekrönte Animationsfilmschaffende halten im März 2020 an der HSLU Vorträge über ihr Schaffen. Die Vorträge sind öffentlich, nutzt die Gelegenheit!

  • 4. März: Mauro Carraro, (59 secondes)
  • 11. März: Thomasz Popakul (Acid Rain)
  • 18. März: Nienke Deutz (Bloeistraat 11)
  • 25. März : Martina Scrapelli (Egg)

Jeweils 17.30 - 19:00 im Kino Rex, Viscosi 754, Emmenbrücke.

mehr erfahren

SSA: Stipendien für
Filmprojekte
11. Februar 2020

Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) verleiht in Form eines Wettbewerbs 2020

  • Stipendien für die Entwicklung von Dokumentarfilmen (Kino und Fernsehen) (Eingabefrist: 8. Mai 2020).
  • Stipendien für das Schreiben von Drehbüchern für erste lange Kino-Spielfilme (Eingabefrist: 22. Mai 2020).

Auch Animationsfilmprojekte werden in diesem Rahmen gefördert.

Mehr erfahren und Reglemente einsehen

Folimage:
Call for animation projects
10. Februar 2020

Refocussing on young audience animation films, FOLIMAGE, an animation studio based at La Cartoucherie (a center of excellence for the animation industry) in Bourg-lès Valence, France, is issuing a new call for projects :

Artist-in-Residence 2021.

The Artist-in-Residence program has been created to give authors an opportunity to make a personal five-minute animation film, that combines comedy and humour aimed at 5 to 7 year-olds.

Applications must be filed by May 4th, 2020.

Learn more

Kurzfilm des Monats :
Call for entries
4. Februar 2020

Base-Court lanciert im Mai 2018 mit Suissimage und 20 minutes einen kleinen, feinen Filmevent: den «Kurzfilm des Monats». Jeden ersten Freitag im Monat wird ein Schweizer Kurzfilm im Vorprogramm aller Filmvorführungen der Partnerkinos gezeigt. Jetzt unterstützt SWISSPERFORM den «Kurzfilm des Monats»

Base-Court will Deinen Film! Der «Kurzfilm des Monats»

  • dauert max. 4 Minuten, inkl. Abspann
  • ist eine Schweizer Produktion
  • eignet sich für ein breites Publikum
  • kann ein Spiel-, Dokumentar- oder Animationsfilm sein und
  • hat deutsche und/oder französische Untertitel oder ist ein Stummfilm
  • keine Einschreibegebühr

Für weitere Informationen und die Einreichung Ihres Films kontaktieren Sie den Kurzfilmverein Base-Court, info@base-court.ch | 079 963 42 40 | 021 312 83 60

Mehr erfahren

Kurzfilm im Februar: «Ground Play» con Christina Benz (CH, 2018)

Oscar® nominated Animation Shorts
im Kosmos in Zürich
31. Januar 2020

Die Oscar®-nominierten Animation Shorts laufen kurz vor der Vergabe des goldenen Männchens im KOSMOS in Zürich.

Dienstag, 4.2.2020, 18.15 Uhr

Mehr erfahren

Studie zur Einkommenssituation von
AutorInnen und RegisseurInnen
31. Januar 2020

Für RegisseurInnen und AutorInnen in der Schweiz gibt es – anders, als für alle übrigen Berufsgruppen in der Filmbranche – keinerlei verbindliche Vorgaben, wie ihre Arbeit mindestens vergütet werden muss.

Der ARD/FDS hat nun erstmals Zahlen dazu erhoben und anlässlich der Solothurner Filmtagen vor zahlreich erschienenes Publikum erläutert. Die Präsentation der Studie und die anschliessende Diskussion können hier als Podcast nachgehört werden.

Studie (PDF)
Artikel Tagesanzeiger
Zahlen Suissimage

SRG: Pacte de l'audiovisuel
unterzeichnet
28. Januar 2020

Im Rahmen der Solothurner Filmtage unterzeichneten die SRG und Partner der Schweizer Filmbranche — unter ihnen der GSFA — den neuen «Pacte de l’audiovisuel» für 2020 bis 2023. Es stehen neu 32.5 Millionen Franken (5 Mio. zusätzlich) für Koproduktionen mit der unabhängigen Filmbranche zur Verfügung, davon für Animationsfilme mindestens CHF 1 Mio. pro Jahr. In Zukunft wird die SRG SSR das Recht haben, Produktionen einmalig 6 Monate nach Ausstrahlung auf ihrer eigenen Streamingplattform zugänglich zu machen, Kurzformate erhalten eine Pauschalentschädigung von CHF 1'000. -.

Mehr erfahren

Jonas Raeber (2. v. l.) unterzeichnet den Pacte de l'audiovisuel in Solothurn ©moduleplus

Solothurner Filmtage 2020:
Publikumspreise Trickfilm-Wettbewerb
27. Januar 2020

Der vom GSFA kuratierte Trickfilm-Wettbewerb an den 55. Solothurner Filmtagen fand am Samstag, 25. Januar statt. Aus 11 Filmen hat das Publikum seine drei Lieblingsfilme ausgewählt. Wir gratulieren den Gewinnerinnen!

1. PREIS:

«Le dernier jour d'automne» von Marjolaine Perreten (Preisgeld CHF 5'000.—)

2. PREIS:

«Newspaper News» von Sophie Laskar
(Preisgeld CHF 3'500.—)

3. Preis

«Warum Schnecken keine Beine haben» von Aline Höchli (Preisgeld CHF 2'000.—)

Wir danken unseren Partnern, den Autorengesellschaften SSA und SUISSIMAGE – sie stiften die Preisgelder.

Marjolaine Perreten, Sophie Laskar, Michèle Wannaz (Produzentin) © moduleplus.ch

Schweizer Filmpreis 2020:
Die nominierten Animationsfilme
26. Januar 2020

An den Solothurner Filmtagen wurden die Nominationen für den Schweizer Filmpreis bekanntgeben.

Die Schweizer Filmakademie hat folgende Animationsfilme nominiert:

Bester Animationsfilm

«Average Happiness» (CH 2019)
Regie: Maja Gehrig
Produktion: Langfilm

«Kids» (CH 2019)
Regie: Michael Frei
Produktion: playables

«Le renard et l'oisille» (CH 2019)
Regie: Sam & Fred Guillaume
Produktion: fvp

Die Verleihung des Schweizer Filmpreises 2020 findet am 27. März in Zürich statt.

Herzliche Gratulation den Nominierten!

Mehr erfahren

Die Nominierten ©moduleplus

SRF zeigt
«Chris the Swiss»
20. Januar 2020

Der Anidoc-Film «Chris the Swiss» von Anja Kofmel aus wird auf im Schweizer Fernsehen SRF gezeigt.

Wann: Mittwoch, 22. Januar, 23 Uhr

Danach kann der Film noch während einigen Tagen auf SRF Play angesehen werden.

Mehr Infos