Focal: Schreiben für kurze und mittellange Animationsfilme 11. Juli 2022

In der Schweiz besteht der Grossteil der Animationsfilmproduktion derzeit aus Kurzfilmen und TV Specials (26 Minuten). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses zweitägigen Workshops erlernen die dramaturgischen Grundlagen dieser Formate anhand von praktischen Übungen, Fallbeispielen und theoretischen Modulen, die auf den Erfahrungen der Referierenden basieren.

Referierende: Claire Paoletti (F) und Eckart Fingenberg (D)

Datum und Ort: 5. und 6. September 2022, Baden
Anmeldefrist: 7. August 2022

©Claire Paoletti (F)

Migros Kulturprozent Story Lab neu:
FÖRDERUNG AUF ZWEI STUFEN
7. Juli 2022

Das Migros-Kulturprozent Story Lab ist ein Laboratorium für alle audiovisuellen narrativen Formate: von Kinofilm bis Serie, von Virtual Reality bis Games. Es wurde im Januar 2021 lanciert.

Ab Herbst 2022 gibt es jährlich eine aufbauende Eingabemöglichkeit auf Stufe II: Sie richtet sich an Projekte, die schon einmal vom Story Lab unterstützt wurden, die sechsmonatige Förderphase der Stufe I zuvor abgeschlossen haben und sich nun und in einer Stoffverdichtung befinden. Zusätzlich müssen sie in der Zwischenzeit weitere Förderung erhalten und/oder weitere Partner:innen an Bord geholt haben.

mehr erfahren
aktualisierte Richtlinien

«Papierschloss» von Luise Hüsler, gefördertes Projekt mit Story Lab 2022

Cartoon Springboard:
pitching event for young talents
5. Juli 2022

Car­toon Spring­board is a pitch­ing event total­ly ded­i­cat­ed to young tal­ents in animation who graduated from animation schools for a maximum of 5 years.

The 2 1/2 days will focus on:

  • Didac­tic pre­sen­ta­tions by key ani­ma­tion play­ers (broad­cast­ers, dis­trib­u­tors, pro­duc­ers, dig­i­tal players).
  • Pitch­es made by ani­ma­tion young tal­ents com­ing from all over Europe.

Dates: 25 – 27 October 2022
Place: Madrid, Spain
Deadline project submission: 2 September 2022

Learn more

Resultate selektive Filmförderung
Bundesamt für Kultur
5. Juli 2022

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat die Resultate der selektiven Filmförderung im Bereich Animationsfilm veröffentlicht (2. Sitzung 2022). Die Herstellung folgender Animationsfilmprojekte wurde vom Ausschuss Animation zur Unterstützung bewilligt:


PROJEKTENTWICKLUNG

«Repetita» von Zoltan Horvath
Produktion: Nadasdy Film
Fördersumme: CHF 9'000.—

«Wyberhaken» von Jessica Studer
Produktion: Schick Productions
Fördersumme: CHF 24'000.—

«Bandwurm Alexis» von Thaïs Odermatt
Produktion: Maximage GmbH
Fördersumme: CHF 20'000.—


HERSTELLUNGSBEITRAG KURZFILM

«Ds Plastiklied - Gotta Lotta» von Irmgard Walthert, Paul Bush
Produktion: Schattenkabinett GmbH
Fördersumme: CHF 32'000.—

«Matta und Matto» von Kerstin Zemp, Bianca Caderas
Produktion: YK Animation Studio GmbH
Fördersumme: CHF 80'700.—


Minoritäre Koproduktion

«About a Cow» von Pavla Baštanová
Produktion: Dschoint Ventschr (42%), MAUR Film (58%)
Fördersumme: CHF 36'000.—

Die Resultate im Detail: www.bak.admin.ch/film

Suissimage fördert Stoffentwicklung
von Kinderfilmen
4. Juli 2022

Der Kulturfonds SUISSIMAGE richtet eine Förderung zur Stoffentwicklung von Kinderfilmen ein, um zeitgemässe Originalstoffe für das jüngste Kinopublikum zu unterstützen. Das Förderbudget beträgt CHF 200'000 pro Jahr über einen Zeitraum von zunächst zwei Jahren.

Es werden unabhängig produzierte Filmprojekte aller Genres unterstützt, die sich an Kinder bis 12 Jahren und ggf. deren Familien richten: Lange und mittellange Spiel- und Dokumentarfilme, Animationsfilme jeder Länge, Serien.

Das Förderbudget beträgt CHF 200'000 pro Jahr.

Reglement

Die Schweizer Filmförderung 2021:
Facts & Figures
4. Juli 2022

Die Sektion Film des Bundesamtes für Kultur (BAK) hat den Jahresbericht 2021 veröffentlicht:

Die Filmförderung im Jahr 2021: Facts and Figures (PDF)

Play Suisse:
Carte Blanche für Fantoche
3. Juli 2022

Für das Internationale Animationsfilmfestival Annecy erhielt Fantoche eine Carte Blanche für ein Schweizer Animationsfilmprogramm. Das Programm ist jetzt auf Play Suisse, der Streamingplattform der SRG zu sehen.

Filme im Programm
Carte Blanche auf Play Suisse
(logge Dich mit Deiner Mailadresse ein und schaue dann kostenlos Schweizer (Ko)-Produktionen!)

«Aletsch negative», Laurence Bonvin (CH, 2019)

15 Swiss Animation Portraits for 2022 1. Juli 2022

Anlässlich des Internationalen Animationsfilmfestivals in Annecy, zu dem die Schweiz als Gastland eingeladen wurde, veröffentlichte das Magazin Zippyframes einen Bericht zur aktuellen Schweizer Animationsfilmproduktion und insgesamt 15 Portraits von Schweizer Animationsfilmschaffenden und Studios.

Élodie Dermange, Noah Erni, Isabelle Favez, Michael Frei, Maja Gehrig, Simone Giampaolo, Sam and Fred Guillaume, Nils Hedinger, Aline Höchli, Jonathan Laskar, Marjolaine Perreten, Marina Rosset. Team Tumult, Saskia von Virág, YK Animation.

Alle Portraits

Zippyframes: Swiss Animation Portraits 2022

Ausschreibung Zürcher Filmpreis 2022 30. Juni 2022

Mit der Vergabe des Zürcher Filmpreises würdigt die Zürcher Filmstiftung besondere Leistungen im Bereich des unabhängigen audiovisuellen Schaffens. Der Preis wird in drei Kategorien verliehen: Kurzfilm, langer Dokumentarfilm und langer Spielfilm. In jeder Kategorie entscheidet eine Fachjury, welche der eingereichten Werke eine Auszeichnung erhalten. Es wird je der beste Film ausgezeichnet und zudem je zwei herausragende Leistungen.

Anmeldeschluss: 31. Juli 2022
Preisverleihung: 17. November 2022

mehr erfahren

Zürcher Filmpreis 2020 für das Character Design in «Warum Schnecken keine Beine haben» von Aline Höchli

Jahresbericht Swiss Films 2021 30. Juni 2022

Die Promotionsagentur für den Schweizer Film Swiss Films hat ihren Jahresbericht 2021 veröffentlicht. Viele interessante Informationen zu Unterstützungsmassnahmen, Promotion und Beratung, Kommunikation und Datenmanagement, Facts & Figures sind im Bericht nachzulesen.

PS: Von 43 Festivalauszeichnungen für Kurzfilmen mit Schweizer Beteiligung waren 26 Animationsfilme! (Seite 27)

Jahresbericht